Meine Erfahrungen im Blick

Garten und Blumen

 

       Rosen für den Schnittblumengarten


Schnittblumengarten- Garten in Hamburg- Flowermond Journal- Flowermond Shop
Schnittblumengarten- Garten in Hamburg- Flowermond Journal- Flowermond Shop
Schnittblumengarten- Garten in Hamburg- Flowermond Journal- Flowermond Shop

Es gibt keinen Frühling, an dem ich nicht vor einer Rose stehe und sie mich mit ihrem süßen Duft verzaubert.
Mittlerweile wachsen bei uns eine große Auswahl an englischen Rosen, die wir jedes Jahr nicht missen möchten.
Wenn der Monat Juni kommt, ist bei uns Rosenzeit.
 Wir lieben diesen Duft, die verschiedene Farbpalette der Blüten und natürlich ihre unglaublichen Formen. 


Rosen- englische Rosen- Flowermond- Shop- Flowermond Gartenjournal

Rosen verleihen jedem Garten eine Romantik und eine Magie, mit der man für einen Augenblick an einen anderen Ort versetzt wird.
Es sind diese Natürlichkeit und Eleganz, die uns von Jahr zu Jahr begeistern.
Ich habe ein paar Exemplare, die ich Euch empfehlen kann.
Diese Sorten eignen sich für den Schnittblumengarten.

  • Dame Judi Dench
  • Port Sunlight 
  • Gabriel Oak
  • Summer Song
  • 'Winchester Cathedral'
  • William Shakespeare
  • Golden Celebration
  • Abraham Darby
  • Emily Brontë
  • Roald Dahl
  • Gertrude Jekyll 
  • The Pilgrim rose 


Ich genieße es, meine Rosen zu schneiden und mit einer Handvoll Rosen ins Haus zurückzukehren, um diese zu einem opulenten Blumen-Bouquet zu arrangieren. 

Rosen -Schnittblumengarten- Garten in Hamburg- Flowermond Journal- Flowermond Shop

Von Samen prachtvolle Blüten kultivieren 

Cosmea- Samen- Flowermond- Journal- Hamburg
Cosmea- Flowermond- Journal-Hamburg
Pflanzen- Samen- Flowermond- Hamburg


Jedes Jahr freue ich mich auf diese Zeit, in der die ersten Frühlingsblumen blühen und die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht und uns eine schöne Gartensaison schenkt.
Noch ein paar Wochen bis die ersten vorgekeimten Blumen im Garten eingepflanzt werden können.
Ich habe dieses Jahr nicht nur einjährige Blumen gesät, sondern auch Stauden und Gemüse.
Das Säen von Stauden ist eine günstige Variante.
Es ist wichtig, beim Vorziehen einige Schritte zu beachten.
Die Samen sollte man nicht so früh vorziehen, andernfalls werden sich die Setzlinge schwach entwickeln.
Es ist zu beachten, ob die Samen Lichtkeimer, Dunkelkeimer oder Kaltkeimer sind.
Bei Lichtkeimern, wie das Wort schon erahnen lässt, werden die Samen leicht in die Erde gedrückt, aber nicht bedeckt,  falls doch, ganz leicht bedecken (ca. 0,5 cm bis 1 cm).
Bei Dunkelkeimern werden die Samen mit Erde 2 cm bis 4 cm bedeckt.
Bei Kaltkeimern werden die Samen schon Anfang Herbst in den gewünschten Ort gesät.
Sie brauchen den Kältereiz, um keimen zu können.
Falls eine Schneckenplage vorhanden ist, sollte man die Samen schützen.
Die Temperatur für eine optimale Keimung der Samen.
Es gibt Exemplare, die eine Temperatur von ca. 20° Grad und manchmal sogar ein paar Grade mehr brauchen, um zuverlässig zu keimen. Andere Sorten benötigen kältere Temperaturen.

Hartnäckige Variante
Unter die Samen gibt es ebenfalls die schwierige Variante, deshalb platziere ich diese auf einen Teller oder ein anderes Gefäß.
Diese Methode hat sich bei mir sehr bewährt.
Ich gehe wie folgt vor:
Einen Teller oder ähnliches suchen.
Zuerst nehme ich  ein paar Schichten Küchenrolle, verteile diese auf dem Teller und befeuchte sie.
Die Samen werden platziert und etikettiert.
Liegen alle Samen auf dem Papier, werden diese mit einer Frischhaltefolie bedeckt und auf die Heizung gestellt.
Die Samen sollten regelmäßig kontrolliert werden, um zu schauen, ob genügend Feuchtigkeit vorhanden ist.
Nach ein paar Tagen werden sie keimen.
Sind sie einigermaßen groß geworden, ist es Zeit, diese umzutopfen.  

Diese Methode kann man ebenfalls fürs Gemüse und für Dahliensamen nutzen.
Die Pflanzen werden tagsüber akklimatisiert.
Erst nach den Eisheiligen (15. Mai) kann man mit dem einpflanzen beginnen.
Einen sonnigen oder halbschattigen Ort wählen.
Die Erde sollte locker sein. Kompost sollte beigemischt werden,  damit sich die Wurzeln der Pflanzen gut entfalten können.

Den Boden feucht halten und abwarten. 

Samen- Flowermond Journal
Phlox Cherry Caramel- Flowemond Journal
Sonnenhut- Samen- Flowermond- Journal
Nicotiana- Flowermond- Journal- Hamburg

Diese Methode kann man ebenfalls fürs Gemüse und für Dahliensamen nutzen.
Die Pflanzen werden tagsüber akklimatisiert.
Erst nach den Eisheiligen (15. Mai) kann man mit dem einpflanzen beginnen.
Einen sonnigen oder halbschattigen Ort wählen.
Die Erde sollte locker sein. Kompost sollte beigemischt werden,  damit sich die Wurzeln der Pflanzen gut entfalten können.

Den Boden feucht halten und abwarten. 


 

    Wicken aus Samen kultivieren

 

Stauden Wicke- Lathyrus- Sweet pea- Flowermond- Hamburg



Wicken sind wunderschöne Blumen, die nicht im Garten fehlen sollten.

Die Auswahl an Wicken reicht von Pastellfarben bis kräftig gefärbt, sowie mit zweifarbiger Farbpalette.

Es gibt zwei Arten: die einjährigen duftenden Wicken und die nicht duftenden mehrjährigen Staudenwicken.

Wenn ich ganz ehrlich bin, bevorzuge ich die einjährigen Sorten.

Man ist ganz flexibel, was die Gestaltung betrifft.

Der Vorteil der Staudenwicken ist, man muss sie nicht jedes Jahr vorziehen, da es sich um eine langjährige Pflanze handelt.

Einige Blumensamenanbieter kennzeichnen die einjährigen Wicken als sogenannte Cool flowers oder besser gesagt Kaltkeimer.

Meine Erfahrung der letzten vier Jahre hat mir das Gegenteil bewiesen.

Ich habe die Wicken früher zwischen Ende Januar und Anfang Februar gesät.
Jedes Mal musste ich auf den Wetterbericht schauen, um zu prüfen, ob es Frost geben wird.
Die Pflanzen hatte ich sehr oft draußen, aber ich musste sie immer wieder reinholen.
Kurz gesagt: Die Wicken sollten früh vorgezogen werden, wenn man ein Gewächshaus oder einen Folientunnel hat oder sie im Haus vorzieht.

Einjährige Wicken können nur leichte Fröste ab. Wenn sie geschützt sind, werden sie überleben.

Fazit ist: Wicken sind keine cool flowers.


Dieses Jahr werde ich die Wicken erst ab März vorziehen und sie werden direkt neben der Haustür platziert, sodass ich sie schnell reinholen kann.

Wie pflanzt man die Wicken

Ich empfehle die Wicken drinnen vorzuziehen, damit die Samen von den Mäusen und Vögeln nicht verzehrt werden.

Die Wicken keimen ziemlich leicht. Sie können die Keimung aktivieren, indem Sie die Samenschale mit einem Messer einritzen und dabei den 'Augenbereich' auslassen.

Sie werden in ca. 9 cm Töpfen vorgezogen, damit ich das Umtopfen sparen kann.

Ich pflanze 2 -3 Samen pro Topf und sie werden mit 2 cm oder 3 cm Erde bedeckt und gegossen.

Wiederholen Sie das Gießen, sobald sich die Erde ein bisschen trocken anfühlt.

Sobald die Pflanzen eine Länge von ca. 10 cm aufweisen, wird der Haupttrieb zurückgeschnitten.

Die Prozedur nennt man 'pinzieren'.

Durch das Pinzieren werden die Pflanzen, Seitentriebe und viele schöne Blüten entwickeln.

Gepflanzt werden sie nach den Eisheiligen.

Die Pflanzen werden in einem sonnigen Ort eingepflanzt.

Bevor ich damit beginne, baue ich eine Art Tipi aus Bambusstäben, damit die Pflanzen gut ranken können.

Ich pflanze zwei Pflanzen in einem Abstand von ca.15 cm ein.

Wicken müssen gestützt werden, damit sie das Gewicht der Pflanze gut tragen können.

Verwenden Sie eine fruchtbare und torffreie Erde.

Sobald die ersten Blüten erscheinen, beginnen sie die Pflanzen zu düngen.

Wicken im Pflanzgefäße anbauen

Wicken können in Töpfen eingepflanzt werden. Sie sollten größere Pflanzgefäße wählen, damit sich die Wurzeln gut entwickeln können. Nehmen Sie eine reichhaltige, torffreie Blumenerde.

Mischen Sie bitte etwas Lehm in die Erde. Der Lehm dient als Wasserspeicher.
Wenn Sie einen kleineren Topf wählen, können Sie nur weniger Pflanzen pflanzen und sich bewusst sein, dass diese bei windigem Wetter umkippen können.

Die Pflanzen werden sich nur recht klein entwickeln.
Ich sage : Je größer der Topf, desto prächtiger werden die Pflanzen.
Vergessen Sie bitte nicht, dass die Pflanzen selbst im Topf eine Rankhilfe benötigen und natürlich sollten sie pinziert werden.

Setzen Sie regelmäßigen Dünger ein, um ein starkes Wachstum und eine durchgehende Blüte zu fördern.

Wie werden die Blüten geschnitten

Die Blüten werden am Morgen geschnitten, bevor die Sonne Zeit hatte, sie zu dehydrieren. Suchen Sie frisch geöffnete Blüten an den längsten Stielen für Ihre Vase aus. 
Schneiden Sie nur die seitlich blühenden Stängel von der Pflanze ab. 

Stauden Wicke- Lathyrus- Sweet pea- Flowermond- Hamburg
Stauden Wicke- Lathyrus- Sweet pea- Flowermond- Hamburg
Einjährige Wicke- Lathyrus- Sweet pea- Flowermond- Hamburg


  Tulpenzwiebeln richtig einpflanzen

Der Herbst ist da und es ist Zeit Tulpenzwiebeln  zu pflanzen. Ich kaufe nur Tulpenzwiebeln, die groß und frisch sind, so kann ich sicher sein, daß ich im Frühling besondere Tulpen bekomme.
Ich bereite den Boden vor, in dem ich die Erde mit Sand mische, damit die Zwiebeln keine Staunässe annehmen.  Die Zwiebeln sollten etwa 5 - 10 cm tief gepflanzt werden. Um Akzente im Garten zu setzen, pflanze ich die Tulpen in Gruppen. Dafür benötigt man - je nach Größe der Zwiebeln - 12- 15 Tulpenzwiebeln pro m2. Ich empfehle Sorten zu wählen, die zu unterschiedlicher Zeit blühen, um die Tulpen länger zu genießen.

Tulpen-Journal- Flowermond- Hamburg

  Pflege von Blumensträußen

Prachtvolle Blumen die unsere Räume schmücken, sehen in den ersten Tagen sehr schön aus.
Leider ist diese Freude nicht von Dauer, da ein Blumenstrauß mindestens nur eine Woche haltbar ist.
Aber mit ein paar Tipps kann man den Blumen etwas mehr Zeit schenken.
Ich verrate Euch, was ich dagegen unternehme.
Bevor ich die Blumen arrangiere suche ich mir die passende Vase, da die Blumen in einer zu kleinen oder zu großen Vase ihre wahre Schönheit nicht entfalten können. 
Ich schneide mit einem Messer jeden einzelnen Blütenstiel schräg ab. Mit diesem Schritt kann ich sicher sein, daß die Blüten genug Wasser bekommen. Jetzt entferne ich einige Blätter, damit diese nicht verfaulen. Wichtig ist, das Wasser täglich zu wechseln und die Schnittblumen vor der Sonne fern zu halten.
Haben Sie alle Schritte durchgeführt, dann verlängern Sie die Haltbarkeit ihrer Blumen auf bis zu 2 Wochen.

Blumen- aus -dem -Garten- Journal- Flowermond- Hamburg

Natürlichen Dünger selbst herstellen

In unserem Garten haben wir eine große Auswahl an prachtvollen Stauden, die uns mit ihrer Schönheit und Dufte, durch das ganze Jahr begeistern.

Sie gehören zu den Hauptdarsteller in jedem Garten und erfüllen als Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und anderen Insekten eine wichtige ökologische Funktion.

Um diese üppigen Stauden zu pflegen, es ist sinnvoll etwas Dünger in den Boden einzuarbeiten.
Ich stelle natürlichen Kompost aus dem Herbstlaub ( Ahorn, Hainbuche, Obstbäume, Linde und Esche ) Gemüse, Kaffeesatz, Bio-Bananenschalen und Obstabfällen her.

Erst im Früher vor dem Stauden - Austrieb, kommt der Dünger zum Einsatz. Auf diese Weise braucht man in der Regel keine zusätzlichen Mineralstoffe einsetzen.



Garten- Naturdünger- Flowermond- Journal-Hamburg

Zinnien kultivieren

Die Auswahl an Zinnien ist vielfältig.
Was ich besonders an ihnen mag, ist nicht nur die vielfältige Farbpalette, sondern auch die Blütenform und wie einfach sie zu kultivieren sind.
Deshalb gehören sie zu den Blumensamen, die für Anfänger geeignet sind.
Weil sie die Sonne lieben, sollte man sie nicht zu früh vorziehen, da ansonsten die Pflanzen schwach und unter Umständen krank werden.
Der richtige Zeitpunkt, um sie drinnen vorzuziehen, ist zwischen März und April. Draußen können sie nach den Eisheiligen bis Juli gesät werden.
Ich habe dieses Jahr die Hälfte der Samen der Zinnien drinnen vorgezogen und die anderen, restlichen Samen im Freiland kultiviert.
Ich war sehr überrascht wie gut es funktioniert hat.
Die Zinnien gehören zu den perfekten Schnittblumen. 
Je mehr man sie schneidet, desto mehr Blüten bekommen sie.
Ich schneide meine Zinnien sobald die Blüten komplett geöffnet sind.
In der Vase halten sie sich 7 bis 10 Tage, wenn man das Wasser täglich wechselt oder Blumenkonservierungsmittel benutzt.

Zinnien - Flowermond- Journal- Hamburg

 

Dahlien erfolgreich kultivieren 


Dahlien-Dahlienknollen- floermond- Journal- Hamburg

Dahlien sind unkomplizierte Pflanzen, außer, dass sie nicht frostresistent sind. Deshalb muss man sie ab Saisonende aus der Erde heraus buddeln.

Es gibt zwei Varianten um die Dahlien zu kultivieren:

Eine davon ist, die Dahlienknollen im März oder April vorübergehend in Töpfen einpflanzen, um diese im Gewächshaus oder an einem anderen hellen Ort geschützt vor dem Frost zu platzieren.

Der Vorteil von dieser Methode ist, dass die Dahlien früher blühen werden.

Die zweite Variante ist, dass die Dahlien nach dem letzten Frost ins Freiland gepflanzt werden.

Haben die Dahlien angefangen, Blätter zu bilden, sollte man die Schnecken fernhalten.

Die benötigten Böden

Die Dahlien benötigen gut durchlässigen Boden mit einem pH-Wert von 6,0 bis 7,5.

Bei einem schweren Boden verwende ich einen selbstgemachten Kompost aus dem Garten, reifer Pferdemist oder Pferdemist Pellets, um die Bodenstruktur zu verbessern. Damit kann man eine gute Drainage für die Pflanzen erzeugen.

Wie tief werden die Dahlien gepflanzt

Das Loch sollte ungefähr 6 cm - 8 cm tief sein.

Es kommt darauf an, wie groß die Knollen sind.

Die Knollen werden in der Regel ca. 5 cm mit Erde bedeckt.

Die Knollen sollten auf der Seite gepflanzt werden, so dass das Auge nach oben zeigt. 

Wenn zum Zeitpunkt der Pflanzung kein Auge sichtbar ist, können Sie die Knolle einfach flach in die Erde legen, und das Auge wird seinen Weg an die Oberfläche finden.

Abstände Beachten

Bei der Pflanzung von Dahlien ist es wichtig, dass sie genügend Platz zum Wachsen haben. Einige Sorten können recht groß werden, und wenn man sie zu dicht pflanzt, erhalten die Pflanzen nicht genügend Licht und Luft, das kann zu Mehltau-Problemen führen .

Ich empfehle 40 cm bis 80 cm, je nachdem wie hoch die Pflanzen werden.

Gießen

Nach dem Einpflanzen gründlich wässern und in der Wachstumsphase weiterhin regelmäßig gießen, aber erst, wenn der Boden fast trocken ist.

Gießt man im Überfluss, werden die Knollen anfangen zu faulen.


Bei heißen Perioden  wird 2 bis 3 Mal pro Woche oder manchmal öfter gegossen. Die Pflanzen vor oder nach Regen pflegen, wenn sich die offenen Blüten (vor allem die großen) mit Wasser füllen oder vom Wind angegriffen werden.

Standort

Dahlien brauchen 6 bis 8 Stunden Sonnenstunden pro Tag, um gedeihen zu können. 

Dahlien pinzieren

Gemeint ist, den Haupttrieb von der Dahlie bei einer erreichten Höhe von ca. 30 cm zurückzuschneiden und ca. 15 cm stehen zu lassen.

Sie werden sehen, die Dahlien werden weitere Trieben mit vielen Blüten entwickeln.

Dahlien Im Topf

Zwergige und niedrig wachsende Dahliensorten eignen sich am besten für die Kübelkultur.

Allerdings können auch höhere Sorten im Topf kultiviert werden.

Es ist wichtig, einen größeren Topf zu wählen, denn jede einzelne Knolle braucht etwa 30 bis 60 cm Platz.

Kurz gesagt: Eine Dahlienknolle pro Pflanzgefäß wird benötigt, andererseits werden die Knollen zu wenig Sonnenlicht bekommen.

Möglicherweise werden sie sich nicht entwickeln wie gewünscht.

Während der Wachstumsperiode werden sie  regelmäßig gedüngt und müssen gestützt werden, damit sie nicht umfallen. 

Es ist auch eine gute Idee, die größeren Sorten in schwere Töpfe zu setzen, damit ein starker Wind sie nicht umweht.

Dahlien für die Vase schneiden

Bevor man mit dem Schneiden beginnt, ist es wichtig, die Rückseite der gewünschten Dahlien zu prüfen.

Möchte man viele Dahlien schneiden, ist es hilfreich, sich einen sauberen Eimer mit lauwarmem Wasser zu nehmen, damit die Blüten unbeschädigt bleiben.

Sind die Blütenblätter auf der Rückseite, schlapp oder weich, werden diese Blüten nur 24 Stunden in der Vase halten.

Die beste Zeit ist, sobald die Blüten etwa halb geöffnet sind. Schneiden Sie sie an der richtigen Stelle am Stängel, um eine erneute Blüte zu fördern. Um die Haltbarkeit der Blumen in der Vase zu verlängern, können Sie sie nach dem Schneiden mit heißem Wasser abschrecken, um einen haltbaren Strauß zu erhalten.

Vergessen Sie bitte nicht, die überschüssigen Blätter zu entfernen, es sollten keine Blätter in der Vase vorhanden sein.

Das Wasser sollte täglich gewechselt werden.

Große Blüten

Möchten man große Blüten haben, werden  die beiden kleineren Knospen neben der mittleren Knospe entfernt. Die Pflanze wird ihre ganze Energie in weniger, aber deutlich opulente Blüten stecken.

Dahlien durch den Sommer pflegen

Die Dahlien sollten gestutzt werden, am besten so lange sie im Wachstum sind, damit sie nicht bei Wind knicken können.

Die verblühten Knospen werden entfernt, damit die Dahlien Monate lang in voller Blüten bleiben können. Vor oder nach dem Regen werden die Pflanzen gepflegt.

Dahlien ausgraben und lagern

Bevor der erste Frost uns erreicht, soll man die Dahlienknollen ausgraben.

Das Laub wird vollständig zurückgeschnitten und es sollte vorsichtig mit einer Heugabel oder einer Gartengabel um die Knollen herum gegraben werden. Achten Sie darauf, sie nicht zu beschädigen. 

Heben Sie die Knollen an und schütteln Sie die Erde vorsichtig ab.

Schneiden Sie eventuell faule Knollenteile ab und vergessen sie nicht, die Knollen zu etikettieren.

Lassen Sie die Knollen einige Tage lang in der Sonne, falls vorhanden, auf dem Kopf stehend auf natürliche Weise trocknen.

Packen Sie diese in Kisten und decken sie sie in Zeitungspapier ab, um sie so im Dunkeln zu lagern. 
Stellen Sie die Kisten an einen gut belüfteten, frostfreien Ort mit einer Idealtemperatur von 8° bis 10 ° Grad. 

Kontrollieren Sie die Dahlienknollen während des Winters regelmäßig. 

Entfernen Sie die Knollenteile, die zu faulen begonnen haben, bevor das Fäulnis auf gesunde Knollen übergreift.

Dahlien-Dahlienknollen- floermond- Journal- Hamburg
Dahlien-Dahlienknollen- floermond- Journal- Hamburg-Dahlie cafe au lait
Dahlien-Dahlienknollen- flowermond- Journal- Hamburg
Dahlie- Labyrinth- flowermond- Journal- Hamburg- Dahlien- Dahlienknollen

 Islandmohn

Für solche grauen Tage braucht man grelle Farben und es gibt nichts besseres als diesen Klatschmohn, der seine leuchtenden Farben zeigt.

Sie kommen ursprünglich aus kälteren Gegenden wie Island, Kanada, Finnland und Alaska.

Wenn man sich für diese Blumen entscheidet, braucht man ein bisschen Wissen.
Sie brauchen Licht um keimen zu können, daher nicht mit Erde bedecken.
Wenn sie größer geworden sind, verzichte ich auf das Pikieren, da sie überempfindlich sind.

Sie blühen in der Zeit von Mai bis Juli.

Man schneidet sie ganz früh morgens, bevor sie von den Bienen bestäubt werden.

Sie werden ca.5 Sekunden in heißes Wasser gestellt, um den Latexfluss zu stoppen.

Als Schnittblumen halten sie sich eine gute Woche in der Vase.


Klatschmohn, Iceland Poppy -Flowermond

Kontakt

Büro Hamburg
Tel: 040/ 41 49 70 49
Heublink 54
22391 Hamburg
E-mail: [email protected]